Ringerbericht vom 15. September 2007:

 

A-Klasse Bodensee: SV Dürbheim II – KSV Taisersdorf III      13:20

 

Einen spannenden A-Klassen-Kampf sahen die 50 Zuschauer, wobei die Taisersdorfer mit ihrer kompakten Mannschaft einen verdienten 13:20 Sieg feierten. Die jungen SVD-Ringer gefielen durch ihren Einsatz und zeigten eine beherzte Leistung. Für acht Punkte sorgte auch ein Vater-Sohn-Paar: Mathias Zepf (60 kg) gelang gegen den starken Marco Martin ein Schultersieg und auch sein Vater Georg (84 kg) überzeugte mit einem Schultersieg. Kampfleiter Uwe Schweikle (ASV Nendingen) hatte mit den fairen Kämpfen keine Mühe.

 

Die Einzelergebnisse (Dürbheim erstgenannt):

 

55 kg (F):        Pascal Mattes – Uwe Weißhaar 4:0 (Schultersieg in Runde zwei durch

                        Nackenhebel beim Stand von 1:4/2:3).

                        Stand:  4:0

 

120 kg (G):      Andreas Mattes – Rudolf Martin 0:4 (Schulterniederlage in Runde zwei beim

                        Stand von 1:1/0:3).

                        Stand:  4:4

 

60 kg (G):        Mathias Zepf – Marco Martin 4:0 (Schultersieg in Runde zwei beim Stand

                        von 0:6/2:2).

                        Stand:  8:4

 

84 kg (F):        Georg Zepf – Dennis Stricker 4:0 (Schultersieg in Runde vier beim Stand

                        von 0:1/5:1/0:2/3:1).

                        Stand:  12:4

 

66 kg (F):        Robin Kielack – Manfred Willibald 0:4 (Schulterniederlage in Runde zwei

                        beim Stand von 0:5/0:5).

                        Stand:  12:8

 

74 kg (G):        Philipp Heim – Manuel Kaluza 0:4 (Schulterniederlage in Runde eins beim

                        Stand von 1:4).

                        12:12

 

66 kg (G):        Andreas Wenzler – Tobias Zeh 1:4 (Punktniederlage mit 0:6/3:3/0:7/3:3).

                        Stand:  13:16

 

74 kg (F):        Jonas Keller – Sandro Martin 0:4 (Aufgabeniederlage infolge Verletzung).

 

                        Endstand:       13:20

 

 

                                                                                  Patrick Kupferschmid (pk)